Freitag, 18. April 2014

DIY - Eierfärben mit Zwiebelschalen

Für alle, die noch später dran sind mit Eierfärben als ich, hab ich hier noch eine schnelle Anleitung zum Färben mittels Zwiebelschalen.

Es ist ganz einfach, man braucht nur Eier, Zwiebelschalen (ich habe etwa zwei Hände voll verwendet), Wasser, einen Topf und einen Löffel. Topf und Löffel sollten ruhig etwas älter sein, da der Zwiebelsud möglicherweise Spuren hinterlässt!


Etwa 2,5 Liter Wasser in den Topf füllen, die Zwiebelschalen hineingeben, umrühren und aufkochen lassen. Ich hab hier rote und gelbe Zwiebel gemischt, von den roten allein hatte ich nicht genug. Nur rote Zwiebel machen die Eier eher dunkelbräunlich, gelbe Zwiebel färben heller. Aber es kommt auch  auf die Schale des Eis an.

Um ein Muster zu erhalten, habe ich einige Eier in Stücke des Zwiebelnetzes gewickelt, oder auch nur ein Gummiringel drumrumgegeben für Streifen.


 Ab damit in den kochenden Zwiebelsud. Wie lang, das hängt davon ab, wie groß die Eier sind und natürlich, wie hart man sein Ei möchte! Ich habs bei sehr großen Eiern mit 11 Minuten versucht.



Und das ist dabei rausgekommen


Sind jetzt zwar nicht kunterbunt, dafür aber natürlich und beim Schälen bekommt man keine farbigen Finger! Die Idee mit den Mustern ist sicher noch ausbaufähig, vielleicht nächstes Jahr. Heuer bin ich froh, überhaupt noch selbstgefärbte Eier geschafft zu haben!

Österliche Grüße
Betina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen