Dienstag, 14. Oktober 2014

Eingekocht!

zwei Quitten

Kennt ihr diese zwei Schönheiten? Das sind Quitten und sie gehören zur Familie der Rosengewächse. Roh sind die bei uns wachsenden allerdings nicht genießbar, zu viele Gerbstoffe machen sie bitter. Wichtig ist, dass man vor der Verarbeitung den Flaum mit einem Tuch abreibt, ich hab ihn einfach unter fließendem Wasser mit den Händen abgerieben, da sind nämlich auch reichlich Bitterstoffe drinnen.

Da ich viele Quitten hatte, habe ich mich dazu entschlossen, Gelee daraus zu machen. Das Rezept dafür habe ich hier gefunden. Im Prinzip keine große Hexerei, nur das Zerkleinern der harten Früchte hat etwas gedauert.

Ein kleiner Tipp - verwendet kein Schneidebrett oder Küchentuch, an dem ihr sehr hängt, denn die Quitten hinterlassen ziemlich bleibende Spuren! Dafür verbreiten sie schon nach kurzem Kochen einen Duft….mhmm…schwer zu beschreiben…etwas zitronig….am besten selbst ausprobieren!

Glas Qittengelee

Quitten, Qittengelee, Glas


Gutes Gelingen
Betina

Verlinkt mit creadienstag!

Kommentare:

  1. mmhhh! ich liebe quittengelee! und quittenbrot! und die spuren an den händen, nach der arbeit ;-)
    liebe grüße von lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist richtige Handarbeit :)
      hm, Quittenbrot hab ich noch nicht versucht, das könnt ich auch noch machen…

      liebe Grüße, Betina

      Löschen
  2. Lecker, Quittengelee! Dieses Jahr habe ich keins eingekocht, da vom letzten Jahr noch über ist. Meine Mutter schneidet die Quitten übrigens mit der elektr. Brotschneidmaschine in Stücke. Ich hab leider keine....
    LG Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, eine Brotmaschine hätte mir da sicher gute Dienste geleistet! Super Idee! Ich hab aber leider auch keine :)

      Ganz liebe Grüße Betina

      Löschen
  3. Ich habe wirklich noch nie Quittengelee gekostet, aber schon allein die Farbe ist zauberhaft!
    Vielleicht hast Du Lust, Dich beim Sweet Treat Sunday auf meinem Blog zu verlinken?
    Ich würde mich freuen, wenn Du dabei bist :-)

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Farbe hat es mir auch angetan! und der Duft…eine wirklich spannende Frucht!
      Gern schau ich am Sonntag bei dir vorbei! Danke für die Einladung!

      Alles Liebe, Betina

      Löschen
  4. ausgesprochen schöne bilder hast du! danke!
    dieses jahr keine quitten verarbeitet.. mit umzug war bei uns zu viel los...
    liebe grüße**

    AntwortenLöschen