Donnerstag, 21. Mai 2015

Ruck-Zuck-RUMS

Heute morgen hätte ich nicht gedacht, dass ich es heute noch zu RUMS schaffe. Doch unverhofft kommt oft und so wurde aus 60 cm Baumwollvoile ruck zuck ein luftig leichtes Dreieckstuch. 

Punkte schwarz/grau nähen Dreieckstuch


Punkte schwarz/grau nähen Dreieckstuch



Punkte schwarz/grau nähen Dreieckstuch mit Pompons

Ganz ohne Wolle gings dann doch nicht und so bekam das Tuch noch 3 kleine, gehäkelte Wollpompons an die Zipfel dran.

Luftiges Grüßchen
Betina

Punkte schwarz/grau nähen Dreieckstuch

Dienstag, 12. Mai 2015

Palettengarten 2.0


Im April habe ich ja schon einmal vom Umbau unseres kleinen Palettengartens erzählt. Trotz guter Planung waren nach dem Besuch des Arche Noah Pflanzenraritätenmarkts nicht für alle Pflänzchen genügend Töpfe vorhanden und außerdem empfand ich beim Einpflanzen das dringende Bedürfnis auch noch eine Blumenwiese säen zu wollen. Also musste die Palette noch etwas erweitert werden. 

Ursprünglich wollte ich ja nur die zwei oberen Reihen der Palette bepflanzen, da Paprika und Chilis, die davor stehen, normalerweise ziemlich hoch werden und die untere Reihe überwuchern werden. Aber so eine Blumenwiese verträgt ja bestimmt ein wenig Schatten, oder?!

Als Behausung für die Blümchen kam mir eine Dachrinne in den Sinn. Leider konnte ich keine alte, gebrauchte aus Blech auftreiben und so habe ich ein Stück im Baumarkt gekauft. Passt wirklich perfekt in die Zwischenräume der Palette. Damit die Erde auch drin bleibt, wurde an den Enden jeweils ein Halbkreis aus einem Holzrest angeschraubt. Da kann auch das Regen- bzw Gießwasser noch problemlos ablaufen!


f

Schon konnte sie an ihren Platz geklemmt werden. Noch Erde und Samen hinein, und nach 10 Tagen sieht es jetzt so aus:



Die Methode, die Töpfe mit einer Querlatte zu befestigen, hat sich schon sehr bewährt. So konnte ich  nach dem Bepflanzen noch Töpfe tauschen und sie auch jetzt noch ganz einfach drehen, wenn mir danach ist. Was mir daran besonders gut gefällt, ist, dass die oberen Töpfe die unteren quasi gießen und die wiederum gießen die Blumenwiese. Und die unterschiedlich schiefen Töpfe machen irgendwie den Eindruck, als würden sie tanzen und das Ganze wirkt ziemlich luftig.

Durch die offenen Zwischenräume können auch noch die Minzen aus der unteren Etage nach oben wachsen.


Über der Palette gibt es jetzt auch noch ein Klangspiel aus Kolakapseln. Dazu einfach mit einem Nagel oder wenn man hat mit einer Lochzange, 2 Löcher in die Kapseln machen und dann auf einen Wollrest fädeln und festknoten. Vielleicht noch mit Wollfäden, Holzperlen oder Holzstöckchen verzieren. Die schwingen sehr schön im Wind und bimmeln etwas. Außerdem soll das Blinken in der Sonne Vögel abhalten. Mal sehen, obs hilft!


Wir fühlen uns in unserer kleinen Oase auf jeden Fall sehr wohl und darum darf sie heute auch nochmal zum creadienstag.

Grünes Grüßchen
Betina


Donnerstag, 7. Mai 2015

Boneyard Shawl

Wollstrang zum Knäuel wickeln

Der Boneyard Shawl ist fertig. Richtig fertig. Abgekettet, alle Fäden vernäht und gespannt. Puh, waren das viele Fäden. 

Dreieckstuch gestrickt


Dreieckstuch gestrickt

Nachdem das Vernähen geschafft war, habe ich das gute Stück mit Wollprogramm gewaschen und anschließend auf eine alte Tischplatte gesteckt. Wegen der Spannweite von 2,10 m musste ich dabei die Zipfel auf die Rückseite der Platte umschlagen. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sehr sich doch das Strickstück nach dieser Prozedur verändert!

Dreieckstuch gestrickt

Als er noch auf den Nadeln war, wirkte der Schal irgendwie nicht ganz so groß! Spannend an diesem Projekt war auch, einen direkten Vergleich zwischen den verschiedenen Wollqualitäten zu haben. Der Streifen in rohweiß ist ganz, ganz besonders weich und flauschig. Irgendwie wolkig. Das ist Wolle von den Hasen des Wollfärbers und -spinners, leider habe ich seine Visitenkarte verlegt und kann mich an den Namen nicht erinnern, aber vielleicht hat er ja beim nächsten Weihnachtsmarkt hier wieder einen Wollstand.

Dreieckstuch gestrickt Nahaufnahme


Dreieckstuch gestrickt

Wolliges Grüßchen
Betina

Dreieckstuch stricken

Strickmuster: Boneyard Shawl von Stephen West
Wolle: pflanzengefärbt und großteils handgesponnen von verschiedenen Märkten; Rundnadeln Nr 4,5 und Seil 120cm
Verlinkt mit RUMS und Auf den Nadeln

Dienstag, 5. Mai 2015

Ich teile unsere Ribisel nicht

Johannisbeerstrauch

Wir haben seit ein paar Jahren einen Ribiselstrauch, der trägt auch recht gut. Und wir haben auch viele Vögel, also in der Umgebung. Die freuen sich auch über die hübschen roten Kügelchen. Aber die möchten wir nicht teilen. Letztes Jahr habe ich als provisorischen Schutz ein großes Wäschenetz an einer Seite aufgeschnitten und über den Strauch geworfen. 
Dieses Jahr ist der Strauch noch etwas größer und das Netz sollte eine ordentliche Befestigung bekommen. Vom Oasensegel war noch Stoff übrig und der passte zufällig in der Breite genau ans Wäschenetz. Oben und unten hab ich das Ganze dann noch mit schwarz/weißem Stoff eingefasst und die Enden lang genug zum Zusammenbinden gemacht. 

Netz einfassen

Und so sieht das ganze jetzt aus. Könnte bestimmt noch perfekter sein, aber ich bin ganz zufrieden und nach der Ernte verschwindet das Netz auch wieder im Schrank. Da der Strauch fast den ganzen Tag vollsonnig steht, macht ihm auch ein bisschen weniger Licht durch das Netz nichts aus. Windig ist es bei uns meistens, also ist so auch für genügend Luftzirkulation gesorgt.

Johannisbeerstrauch im Netz


Schutznetz Vögel

Vogelschutznetz

Ich freu mich schon aufs Ribisel naschen, wird wohl nicht mehr all zu lange dauern.

Grünes Grüßchen
Betina


Verlinkt mit creadienstag