Mittwoch, 18. Mai 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Lenkertasche



Die letzte im Bunde, die Lenkertasche. Schon sind die 11 Wochen um. Schön wars wieder und auch sehr inspirierend, auch wenn ich nicht annähernd genug Zeit für längere Blogrunden hatte! Es ist immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich ein und dasselbe Schnittmuster wirken kann!

Meine Lenkertasche habe ich aus Kunstlederresten der Reisetasche und Ankerjeansstoff genäht. Innen befindet sich einfacher, naturfarbiger Baumwollstoff.



Eigentlich wollte ich hier noch dickere Kordelstücke anbringen, um die Tasche am Fahrrad zu befestigen. Doch dann hatte ich die Idee mit der dünnen Kordel an den Seiten, um die Tasche bei Bedarf auch mitnehmen zu können. Probehalber durfte mich die Lenkertasche dann ein paar Tage durch Italien begleiten, mit einem von einer anderen Tasche geborgten Henkel. Sie war wirklich ein sehr treuer und angenehmer Begleiter. Jetzt weiß ich nicht, ob ich sie so lasse, oder doch noch zur Fahrradtasche mache!




Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, beim Taschenspieler 3 Sew Along dabei zu sein und schicke ein riesengroßes DANKE an Emma fürs Organisieren!

Liebes Grüßchen
Betina

Dienstag, 10. Mai 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Reisetasche XXL




Die Reisetasche XXL ist schon die vorletzte Tasche bei Emmas Taschenspieler 3 Sew Along. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht! Nach 10 Wochen Intensivtaschennähen freu ich mich aber auch schon auf etwas Abwechslung. Ganz viele Kleidungsnähideen schwirren mir durch den Kopf....

Aber zurück zur Reisetasche. Ich habe dafür Leinen und Kunstleder verwendet, mit H630 verstärkt. Damit hat sie ungefüllt aber so gut wie keinen Stand. Dafür kann man sie gut zusammenlegen und verstauen. Für die Fotos habe ich sie mit zwei 40x60cm Polstern gefüllt und dann ist immer noch Platz. Es passt also wirklich einiges hinein und durch den langen Reißverschluss hat man auch eine gute Übersicht über den Inhalt.


Innen habe ich ein gut gehütetes Stoffgeschenk vernäht : ) Hach, ziemlich große Englandvermissung hier gerade!




An einer Seite gibt es noch ein kleines Außenfach, dass sich mit Hilfe eines kleinen Magnetverschlusses schließen lässt. 




Insgesamt fand ich die Reisetasche gut zu nähen, die Anzahl der Teile ist überschaubar und der Reißverschluss-Boden-Ring ließ sich erstaunlich genau an die Hauptteile nähen, obwohl sich das Leinen ziemlich übel verzogen hat.

Ist ja nochmal gut gegangen und die Stoffauswahl für die Lenkertasche liegt auch schon bereit! Und jetzt muss ich mir noch schnell die anderen Reisetaschen anschauen, bin noch gar nicht dazu gekommen!

Liebes Grüßchen
Betina




Dienstag, 26. April 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Bogentasche

Bogentasche handmade maritim

Schwups, da steht sie. Mein Exemplar der Bogentasche. Die war wirklich wunderbar zu nähen. Hätte ich nicht gedacht. Aber gehofft. Immerhin habe ich dafür gut gehütete Urlaubsmitbringsel angeschnitten! Und eine Urlaubstasche soll sie für mich auch sein, eine Art kleine Reisetasche.

Bogentasche handmade maritim

Bogentasche handmade maritim

Innen mit Wachstuch und den Ankerstoff habe ich, wie schon bei der Zylindertasche, wieder abgesteppt. Damit die Tasche auch einen guten Stand hat, habe ich die Wachstuchteile mit s320 verstärkt und die Baumwollteile mit h640. Das hat ziemlich gut funktioniert und war auch beim Nähen bzw Wenden kein Problem.
Als Henkel gibt es auch dieses Mal wieder Ösen und Baumwollkordel, da mich die Kordel an ein Tau erinnert und ich sie drum ganz passend finde. Mittlerweile bin ich schon ganz gut beim Öseneinschlagen. ; )

Bogentasche handmade maritim

Auch das Webband ist eine Urlaubserinnerung, allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob es dran bleibt. 

Ich hoffe, ich kann meine Bogentasche bald mal für ein Wochenende packen, hier herrscht gerade ganz akute Meeressehnsucht!

Ahoi,
Betina

Bogentasche handmade maritim

Verlinkt mit creadienstag

Montag, 25. April 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Zylindertasche

Zylindertasche Joel Dewberry Wander

Auf die Zylindertasche habe ich mich von Anfang an gefreut. Beim letzten Taschenspieler Sew Along war ja die Kugeltasche mein Favorit und die Zylindertasche ähnelt ihr doch in der Größe und auch mit dem komplett verschließbaren Hauptfach. Und sie hat auch eine spannende Trägerlösung zu bieten. Allerdings braucht genau dieses Trägerschnittteil einiges an Stoff und so habe ich ziemlich lange getüftelt und Schnittteile hin und her geschoben, bis sich eine Kombination ergab, die zum Stoffvorrat passte.


Zylindertasche Joel Dewberry Wander

Innen hat auch die Zylindertasche wieder Reißverschlussfach und Schlüsselband bekommen.

Zylindertasche Joel Dewberry Wander


Optisch gefällt mir das Seitenfach recht gut und ich bin schon gespannt, wie gut es sich benutzen lässt und wofür. Da mir die Trägerteile dann doch zu lang waren, habe ich sie eingedreht festgenäht.

Zylindertasche Joel Dewberry Wander

Die äußeren Haupt- und Seitenteile sind mit H640 verstärkt und abgesteppt, finde das passt ganz gut.

Zylindertasche Joel Dewberry Wander

Jetzt fehlen nur noch 3 Taschen und schön langsam werde ich etwas wehmütig, auch wenn ich mich schon freue, wieder mehr Zeit für andere Projekte zu haben. Aber erstmal steht noch die Bogentasche auf dem Plan!

Liebes Grüßchen
Betina

Zylindertasche Joel Dewberry Wander


Dienstag, 19. April 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Retrotasche

nordfrau Retrotasche Waschbär Vorderansicht

Die Retrotasche ist, hm, ja was eigentlich. Dieses Mal hab ich nichts verändert oder hinzugefügt. Mit H630 verstärkt, Paspel und zwei Steckschlössern. Bei uns wird sie als Tasche für das Turnzeug des Tochterkindes Verwendung finden und sicher auch für allerlei anderen Kram : )

nordfrau Retrotasche Waschbär Innenansicht Punkte


 nordfrau Retrotasche Waschbär Seitenansicht

Liebes Grüßchen
Betina

Verlinkt mit: Frühstück bei Emma und creadienstag

Mittwoch, 13. April 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Kurventasche

Frontansicht Kurventasche aus Tula Pink Elizabeth

Für die Kurventasche hatte ich von Anfang an große Pläne. Dafür sollten Tula Pink Stoffschätze angeschnitten werden. Das fällt mir nicht leicht und darum hat es wohl auch bis gestern gedauert, mich dann endgültig zu entscheiden. Die oberen Kurven haben mich einige Nerven gekostet, auch der Nahtbrenner musste her und der Seitenstreifen nachträglich gekürzt werden, aber jetzt freu ich mich gerade wahnsinnig über den Neuzugang! 

Seitenansicht Kurventasche Tula Pink Elizabeth

Die Paspel habe ich aus einem etwas älteren Tula Pink Acacia Stoff gemacht und diesmal kein Schrägband verwendet, sondern, von einem gekauften inspiriert, einfach einen 2 cm breiten Stoffstreifen mittig gebügelt und dann das Bändchen eingenäht. Ging flott und ließ sich auch gut verarbeiten.

Innenansicht Kurventasche Tula Pink Elizabeth

Innen gibts eine Aufsatztasche und ein Schlüsselband. Die Träger habe ich auch dieses Mal wieder mittels Ösen befestigt und dafür dicke Baumwollkordel verwendet. Von Emma habe ich auch denn Tipp bekommen, als Einlage für guten Stand Vlieseline s320 zu verwenden. Das hat supergut funktioniert und ich hab auch ohne größere Schäden festgestellt, welche Seite beim Bügeln auf die linke Stoffseite gehört ; )

Ansicht von oben Tula Pink Elizabeth

So, puh, jetzt husch ich noch schnell zu Emma und dann wird Elizabeth eingeräumt und gleich ausgeführt!

Liebes Grüßchen
Betina

Mittwoch, 6. April 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Kuriertasche


Irgendwie hinke ich gerade etwas hinterher bei Emmas Taschenspieler 3 Sew Along. Bei der Kuriertasche hatte ich mir vorgenommen, eine männlichere Version zu nähen, bin aber bei der Stoffauswahl gescheitert. Nichts männliches im Vorrat ; ) 

Also hab ich mich für simplen, schwarzen Breitcord entschieden und die Tasche auch ansonsten eher schlicht gehalten. Zumindest hab ich es versucht. Denn dann hieß es in der Anleitung das obere Ende der Reißverschlussaufsatztasche mit einem Webband abzudecken. Hm. Da kam mir ein besonderes Schmuckstück in Erinnerung. Nämlich ein Bommelperlenband, mitgebracht aus London, von einem indischen Nähzubehörladen. Endlich fand es Verwendung und ziert nun das Innere meiner Kuriertasche. Ich hab das Fach nämlich, gleich wie bei der Zirkeltasche innen angebracht. Und auch wieder ein Schlüsselband eingenäht, so sind alle wichtigen Dinge sicher verstaut, auch wenn die Tasche keinen Reißverschluss beim Hauptfach hat.

Innenansicht Kuriertasche nordfrau





Generell finde ich die Kuriertasche nicht schwer zu nähen, nur beim Klappenteil hätte die Beschreibung etwas genauer sein können, mein Einschnitt wirkt im Vergleich zu dem auf dem Foto etwas kleiner, da wäre, vor allem für Anfänger vielleicht eine genauere Angabe hilfreich.

Von der Größe her bin ich nicht ganz sicher, ob sie gut als Tasche für Notebook, Zubehör und Kleinkram für den Tag verwendet werden kann, sie ist irgendwie doch nicht so groß wie ich erwartet hatte.


Zum Befestigen des Trägers gibt es auch dieses Mal wieder Ösen. Dazu einen 4,5cm breiten Gurt und starke Karabiner.


Gern würde ich noch ein Exemplar für den Mann des Hauses nähen, am liebsten aus einem alten Segel. Mal sehen ob ich eines auftreiben kann! 

Liebes Grüßchen
Betina


Mittwoch, 30. März 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Kosmetiktasche




Puh, das war dieses Mal etwas knapp mit dem Blogpost zu Emmas Taschenspieler 3 Sew Along. Wir waren nämlich in der Osterwoche unterwegs und da blieb keine Zeit zum Ösen einschlagen und Fotos machen. Auf die Idee mit Ösen und Kordel bin ich erst nach dem Nähen gekommen, denn ich finde es ganz praktisch, wenn man die Taschen auch aufhängen kann. Ansonsten hab ich am Schnitt nichts verändert und alle 3 Exemplare mit H640 gefüttert. 












Das blaue mit dem Wachstuch innen wird wahrscheinlich zum Wolltascherl, für ein Sockenprojekt hat es genau die richtige Größe! 

So und jetzt sollte ich mir langsam mal Gedanken zwecks der Kuriertasche machen...

Liebes Grüßchen
Betina




Donnerstag, 17. März 2016

Mein Lüttes Tuch

Ranunkel Tee und Lüttes Tuch

Morgens ist es beim Radfahren noch recht frisch. Mein Dreieckstuch leistet mir da immer gute Dienste, doch mir war jetzt nach etwas Abwechslung. Ein Lüttes Tuch nach dem Tutorial von Annelie von Ahoi sollte es werden. Ganz dezent mit schwarzem Leinen außen und Sweat innen. Es ist gar nicht schwer zu nähen und außer Stoff braucht man nur noch etwas Baumwollkordel, einen Knebelknopf und etwas zum Abdecken der Kordelenden. Dafür habe ich SnapPap verwendet. Mit den Nähten beim SnapPapteil bin ich nicht ganz zufrieden, ursprünglich wollte ich, wie bei Stoff, einfache mehrmals die mehr oder weniger gleiche Runde nähen, aber nach dem Zickzackraupenmalheur war ich mir nicht sicher, ob das so gut klappt! Das sollte ich mal an einem Probestück testen, dafür fehlte mir aber gestern einfach die Zeit. 

Tuch schwarz aus Seat und Leinen


Zipfel Lüttes Tuch schwarz mit Knebelknopf


Kaum von der Nadel gehüpft, durfte es mich dann auch gleich nach draußen begleiten. Stoff für das nächste Exemplar liegt schon bereit! Danke Annelie für das schöne Tutorial! Und ab damit zu RUMS!

Liebes Grüßchen und happy St.Patrick's Day
Betina

Tragefoto Lüttes Tuch

Dienstag, 15. März 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Der Geldbeutel


Seitenansicht Geldbeutel

Woche 3 beim Taschenspieler 3 Sew Along. Eine Geldtasche will ich mir schon seit ewig mal nähen, eigentlich gaaanz dringend. Egal ob Reini oder Wildspitz, irgendwie war ich mir nicht sicher, welches Modell wohl am besten zu mir passt. Vielleicht ist es ja der Geldbeutel der Taschenspieler CD?! Hm. Irgendwie weiß ich selbst nach dem Nähen noch nicht so ganz, was ich davon halten soll. Aber erst mal der Reihe nach.


Seitenteil Geldbeutel
Für die Außenteile habe ich beschichtete Baumwolle und SnapPap verwendet. Beim Einklappen der größeren Außenteile waren mir die Stoffklammern eine gute Hilfe, denn ich wollte keine Stecknadel in den Ankerstoff stecken. Das SnapPap ließ sich ganz gut verarbeiten, nur bei der engen Zickzackraupe bildete sich gleich ein Riss. Also besser keine Zickzackraupe. Da SnapPap ja doch steifer ist als normaler Stoff, habe ich die Wendeöffnungen etwas größer als angegeben gelassen und so war das Wenden nicht schwer. 
Detail Loch im SnapPap 
Der Knautschlook gefällt mir ganz gut, mal sehen wie sich das SnapPap in der Praxis bewährt.

Innentasche Münzfach Geldbeutel

Das Absteppen des oberen Randes war eine kleine Herausforderung, ziemlich fummelig und ich war froh, dass ich die einzelnen Schnittteile nicht noch mit Volumenvliess verstärkt habe.

Nähdetail Geldbeutel

 Und das ist das fertige Exemplar.

Geldbeutel von oben

Mit dem versenkten Teil des Reißverschlusses bin ich nicht zufrieden! Die verbliebene Öffnung ist mir zu groß und die Enden sind leider auch ungleich lang geworden.

Geldbeutel geöffnet


Geldbeutel geöffnet

Geldbeutel Seitenansicht

Vom Schnitt her finde ich den Geldbeutelschnit echt gelungen - man öffnet einen Reißverschluss und hat viele Fächer zur Verfügung. Und die Karten finden ganz nebenbei auch Platz. Übrigens stabilisieren die Karten den Beutel auch noch! Erfrischend anders! Ob ich ihn allerdings wirklich als Geldtasche oder doch als Kleinkramtäschchen nutzen werde, weiß ich noch nicht. 

Probehalber durfte er schon mal mit in den Nähzubehörladen. Übrigens haben in der Zirkeltasche leicht 3 Knäuel Wolle, Reißverschlüsse und diverses Nähzubehör Platz gefunden! Wer weiß, vielleicht wird der Geldbeutel ja doch noch meine neue Lieblingsgeldtasche!

Liebes Grüßchen
Betina

Geldbeutel in Zirkeltasche