Mittwoch, 18. Mai 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Lenkertasche



Die letzte im Bunde, die Lenkertasche. Schon sind die 11 Wochen um. Schön wars wieder und auch sehr inspirierend, auch wenn ich nicht annähernd genug Zeit für längere Blogrunden hatte! Es ist immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich ein und dasselbe Schnittmuster wirken kann!

Meine Lenkertasche habe ich aus Kunstlederresten der Reisetasche und Ankerjeansstoff genäht. Innen befindet sich einfacher, naturfarbiger Baumwollstoff.



Eigentlich wollte ich hier noch dickere Kordelstücke anbringen, um die Tasche am Fahrrad zu befestigen. Doch dann hatte ich die Idee mit der dünnen Kordel an den Seiten, um die Tasche bei Bedarf auch mitnehmen zu können. Probehalber durfte mich die Lenkertasche dann ein paar Tage durch Italien begleiten, mit einem von einer anderen Tasche geborgten Henkel. Sie war wirklich ein sehr treuer und angenehmer Begleiter. Jetzt weiß ich nicht, ob ich sie so lasse, oder doch noch zur Fahrradtasche mache!




Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, beim Taschenspieler 3 Sew Along dabei zu sein und schicke ein riesengroßes DANKE an Emma fürs Organisieren!

Liebes Grüßchen
Betina

Dienstag, 10. Mai 2016

Taschenspieler 3 Sew Along - Die Reisetasche XXL




Die Reisetasche XXL ist schon die vorletzte Tasche bei Emmas Taschenspieler 3 Sew Along. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht! Nach 10 Wochen Intensivtaschennähen freu ich mich aber auch schon auf etwas Abwechslung. Ganz viele Kleidungsnähideen schwirren mir durch den Kopf....

Aber zurück zur Reisetasche. Ich habe dafür Leinen und Kunstleder verwendet, mit H630 verstärkt. Damit hat sie ungefüllt aber so gut wie keinen Stand. Dafür kann man sie gut zusammenlegen und verstauen. Für die Fotos habe ich sie mit zwei 40x60cm Polstern gefüllt und dann ist immer noch Platz. Es passt also wirklich einiges hinein und durch den langen Reißverschluss hat man auch eine gute Übersicht über den Inhalt.


Innen habe ich ein gut gehütetes Stoffgeschenk vernäht : ) Hach, ziemlich große Englandvermissung hier gerade!




An einer Seite gibt es noch ein kleines Außenfach, dass sich mit Hilfe eines kleinen Magnetverschlusses schließen lässt. 




Insgesamt fand ich die Reisetasche gut zu nähen, die Anzahl der Teile ist überschaubar und der Reißverschluss-Boden-Ring ließ sich erstaunlich genau an die Hauptteile nähen, obwohl sich das Leinen ziemlich übel verzogen hat.

Ist ja nochmal gut gegangen und die Stoffauswahl für die Lenkertasche liegt auch schon bereit! Und jetzt muss ich mir noch schnell die anderen Reisetaschen anschauen, bin noch gar nicht dazu gekommen!

Liebes Grüßchen
Betina